So langsam aber sicher…

… füllt sich der Kalender meiner zwei Wochen an der Ostküste der USA.

Es sind noch sechs Wochen bis zum Start meiner Reise. Seit meinem letzten Blog ist schon das ein oder andere passiert.

Erst einmal, die Plattform, wo ich meine Hotelzimmer gebucht habe, hat mir via Mail mitgeteilt, dass sie mir für das Zimmer in New York leider den falschen Preis berechnet haben. Statt 350 Euro sollte es plötzlich weit über 2000 Euro kosten. Auf meine Antwort, dass ich auf die Einhaltung des Vertrages bestehe, haben sie leider nicht so richtig reagiert. Zack, wurde das Zimmer storniert.

Nun werde ich in der Nähe des UN Gebäudes in einem Hostel wohnen. 7qm nur für mich 🙂

20180406_1757352136481578.png

Aber nun zu den erfreulicheren Dingen. Die zwei Wochen wollen zeitlich gut ausgefüllt werden. Also habe ich bereits fleißig mit der Planung begonnen.

screenshot_20180402-1924191090289784.jpg

In New York hab ich mich für die Variante des NY City Passes mit sieben Attraktionen entschieden, wobei Schifffahren mit als Event zählt, zumindest nach der Homepage des Anbieters. Aber auch so bodenständige Dinge wie das Guggenheim Museum und Museum of modern Art, Madame Tussauds oder die ganzen ziemlich hohen, sehr hohen Häuser kann man sich damit gratis anschauen.

Update: Ich bin von einer lieben Kollegin darauf hingewiesen worden, dass der Eintrag noch praktischer wäre, wenn ich die Links zu den jeweiligen Pässen einfügen würde. Und, by the way, ich will mir wohl zu viel anschauen. In der Zwischenzeit habe ich mir noch einen NY City Pass mit 4 Happenings gekauft.

Here they are, Sunshine 🙂
Gruppon Explorer Pass New York
New York City Pass
New York Hafenrundfahrt by night

screenshot_20180402-1921471583825671.jpg

Mit der Boston Card hat man ebenfalls die Möglichkeit, sich ausgewählte Sehenswürdigkeiten, Museen oder Hafenrundfahrten anzuschauen. Ich bin gespannt, was man sich alles in zwei Tagen anschauen kann. Auf jeden Fall werde ich ins Museum of Science, zum Skywalk, einer Hafenrundfahrt und zur Stadion Führung der Boston Redsox gehen.
Get your Guide Boston Card

screenshot_20180402-1922281514497951.jpg

Und zum krönenden Abschluss ist am zweiten Abend in der Hauptstadt eine zwei Stunden Bustour Washington by night geplant. Der erste Abend ist zum Kennenlernen von Arlington da. Dann kann man sich schon mal das Pentagon und andere bekannte Dinge, die man so als Serien Junkie #Bones #NCIS #alphahouse #Veep #madamesecretary kennt, live und in Farbe sehen.
Get your guide Washington DC by night

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s