Der Tag hat ja zum Glück viele Stunden 😋

Ich hatte ja noch meine Busfahrt Washington by night vor mir.

Also fuhr ich mit meinen Uber Kumpels wieder rein nach DC. Keine 15 Minuten und man ist in der City.

Da meine Bus Tour an der Union Station begann, hab ich mich auch da absetzen lassen. Man muss ja schon mal schauen wo der Bus abfährt.

Im Hintergrund, das hübsche weiße Haus, ist das Capitol. Genau, das was ich im letzten Post schon mal erwähnt habe. Es ist nicht weit weg von der Union Station, also bin ich da mal hingegangen. Das kann ich ja mittlerweile richtig gut. Und um es vorweg zu nehmen, 23,98 Kilometer sind es, wenn ich im Bett liege. Die Glocke ist die Freedom Bell.

Das Capitol und die Gegend drum herum ist wirklich schön. Auch mit den ganzen Absperrungen, die schon mal für das Konzert am Sonntag aufgebaut wurden.

Ich hab leider vergessen, wie der Kerl vor dem Glockenturm heißt.

Es ging auf halb sieben zu und ich musste noch eine Kleinigkeit essen, deshalb bin ich wieder zum Bahnhof, äh zur Union Station.

Und dann begann die Tour.

Das sind die ersten Bilder der Bus Tour. Auf dem letzten sieht man, dass meine Frisur den Tag über etwas gelitten hat.

Das ist ein Denkmal für den Korea Krieg.

Die beleuchteten Wasserspiele sind das Denkmal zum zweiten Weltkrieg. Sehr imposant.

Alles in allem war diese Tour sehr lohnenswert und interessant.

Am schönsten fand ich den Blick vom Lincoln Memorial auf das Washington Monument, wenn gefühlt alle amerikanischen Einwohner in DC sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s