Es ist zwar noch ein bisschen hin, aber…

Gut, 14 Wochen oder 102 Tage klingt nach einer langen Zeit, aber ehe man sichs versieht, steht der Tag der Abreise vor der Tür 🙂

Das ESTA habe ich heute auch schon beantragt. Ich war sehr verwundert, als ich eine Stunde später schon die Botschaft bekommen habe, dass ich kommen darf. Das waren wie immer sehr gut investierte 14 Dollar.

Das Programm der Woche füllt sich auch so langsam aber sicher und diesmal baue ich den drohenden Jetlag gleich mit ein. Warum soll man denn auch nicht den Sonnenaufgang auf der Brooklyn Bridge genießen und dann einen kleinen Spaziergang durch die Gegend machen? Vom Holiday Inn ist es einen guten Kilometer ist es zur Brücke und dann noch mal 2,4 Kilometer über die Brücke nach Brooklyn. Ich hoffe, dass es dort dann irgendwo Kaffee gibt, um sich für den Gang zum Dumbo – Manhattan Bridge View zu stärken. Von hier sind es dann nur ein paar 100 Meter in den Brooklyn Bridge Park von dem man dann mit der Fähre wieder auf die Manhatten Seite fahren kann.

Wenn ich so richtig übermütig bin, dann fahre ich die Astoria Route bis zum Ende und lande dann in etwa auf der Höhe des Guggenheim Museums. Das hatte ich bei meinem letzten Trip ausgelassen, da ich schon komplett durchgeweicht war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s