Der Ausflug zu der Insel der Pilze

Da ja der frühe Vogel und ich mittlerweile so gute Kumpel sind, ging es auch am Samstag wieder früh los. Vom Hotel zum Hudson River sind es nur zehn Minuten und direkt am Ufer ist die Aussicht schon spektakulär.

Ich hatte eigentlich nicht vor, die ganze Strecke zu Fuß zu gehen, aber da es so schön und auch so leise war, im Vergleich zum Trubel ein paar Straßen weiter, ging ich einfach los.

Unterwegs am Hudson

Samstag morgen waren übrigens gefühlt 4 Millionen Menschen mit Hunden und Kindern auf der Promenade unterwegs.

Nach nur fünf Kilometern bin ich dann auch „schon“ bei der Little Island angekommen. Ein Pier in grün, wunderschön.

Die New Yorker stehen auf Parks und grün und das ist in dieser Mega Stadt auch gut und wichtig.

Quasi in der Nachbarschaft der Pilze ist die Highline, eine umgebaute Bahnstrecke. Umgebaut in einen grünen Park.

Mittlerweile waren viele Menschen unterwegs in Manhattan, die Sonne gab alles, was sie hat und was lag natürlich im Hotelzimmer? Richtig, die Sonnencreme. Im Laufe des Tages führte das natürlich auch zu einem Sonnenbrand.

Die Highline endet in den Hudson Yards, ein Viertel, wo man eine Stadt in der Stadt geschaffen hat. Theoretisch muss man das Viertel nicht verlassen, da man hier wohnen, arbeiten und einkaufen kann. Neben den gerade genannten Sachen gibt es noch Kunst und Kultur, Sportmöglichkeiten und Grün. Allerdings muss man da im Monat auch ein paar Dollar mehr nach Hause bringen um sich das leisten zu können.

The Vessel
Mittags Salat 😉

The Vessel ist eine der neuen Touristen Attraktionen in New York. Anfangs konnte man das wabenähnliche Kunstwerk auch noch hoch steigen. Nachdem allerdings mehrere Menschen von der Wabe runter gesprungen sind, wurde sie für das Publikum geschlossen.

Eigentlich wollte ich noch in der, die oder das Edge. Leider hab ich den Eingang nicht gefunden 🙈 es war nicht weiter schlimm. Mein Bedarf mit anderen Menschen so dicht beisammen zu stehen und gehen war für den Tag schon gedeckt.

Und jetzt noch ein paar Bilder für die Freunde von Fernsehserien.

Willkommen bei Carrie aus der Serie Sex and the City
Ein Hello an die Friends, im Café Nervosa ist richtig was los 😉
Die Ghost Busters freuen sich auch über das schöne Wetter

Übrigens gab es nach dem Salat am Mittag noch den berühmten Banana Pudding aus der Magnolia Bakery. Der Pudding ist eher ein Kuchen, der meiner Mutter gefallen würde, wenig Teig und viel Füllung 🤗

So lecker
Good night New York

Ein Kommentar

  1. Das klingt nach einem schönen Tag! Finde das Pier sieht super schön und originell aus! 😍
    Den Salat und den Kuchen als Nachtisch hätte ich auch genommen 😋

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s