Was nun Herr Doktor?

Am Tag nach dem Klinikum Happening war ich wieder zur Physiotherapie.

Und ich sags euch, die Tierwelt ist ĂŒberall 😉 Meerestiere auf dem Gymnastik Ball, ein Kracher! Egal ob Schildkröte oder Fisch, solange man sich auf dem Ball halten kann, kommt am Ende etwas raus, was gut tut. Und wenn man es in den Tagen danach zuhause etwas ĂŒbertreibt, dann gibt es auch Muskelkater zum Fisch.

In den nĂ€chsten Wochen pendelte ich zwischen Arzt und Physiotherapie. Mein Hausarzt wollte, dass ich nach der LendenwirbelsĂ€ule, auch noch Bilder von Hals- und BrustwirbelsĂ€ule machen lasse. Auch, weil beim schieben meiner Halswirbel das Kribbeln bewusst ausgelöst werden konnte. Wirbel nach links, kribbeln rechts, Wirbel nach rechts, kribbeln links. Oder auch umgekehrt, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall kribbelte es! Und die Aussicht, die Bilder quasi erst als Weihnachtsgeschenke zu bekommen, ließ das Telefon beim Doc klingen. Und zack gab es einen PrioritĂ€ten Code fĂŒr die MRT Überweisungen. HĂ€tte ich nicht schon die gebrannten Mandeln beim letzten Artikel versprochen, wĂ€re es spĂ€testens jetzt der Fall gewesen 😉

Aber auch mit dem Code geht es nicht ĂŒber Nacht, aber immerhin binnen zehn Tagen. LendenwirbelsĂ€ulen Foto Shooting in der OrthopĂ€dischen Klinik in Hess Lichtenau.

GefĂŒhlt Ă€nderte sich in der Zeit nicht viel, zumindest solang ich den Kopf immer schön oben ließ und keine unsinnigen Dinge tat, wie zum Beispiel Schreibtische zusammen bauen 🙈

Apropos zusammen bauen. Ich bin ja so ein kleines bisschen Technik Junkie. Und auch, wenn man es in einer Physio Praxis nicht vermutet, so gibt es doch auch dort Zubehör, welches mein Herz etwas höher hat schlagen lassen. So schaffte es die AufhĂ€ngung an der Decke, in der sowohl mein Oberkörper als auch mein Kopf mal rum baumeln durften, mich zu erfreuen. Jawoll, ich bin leicht zufrieden zu stellen, zeig mir Werkzeug und Schrauben und ich bin happy đŸ”©đŸ”© 😉 Und wenn da Gewindestangen in der Decke sind, die Gewichte des menschlichen Körpers tragen können, wer will da nicht wissen wie groß die Schrauben sind?

Aber ich schweife ab.

Mittlerweile sind wir in Woche Nummer fĂŒnf, oder gar schon in Woche Nummer sechs? Man verliert irgendwie ein bisschen das GefĂŒhl, wenn man von Arzt zu Arzt und von MRT zu MRT pilgert und sich nicht viel Ă€ndert.

Zwischenzeitlich hatten wir noch ein Konzert, HÀndels Messias in der Kassler St. Familia Kirche. Beim Singen hab ich keine EinschrÀnkungen gemerkt, allerdings konnte ich meine Noten nicht so halten, wie ich es gewohnt war. Mit tauben Fingerspitzen ist das blÀttern nicht so einfach. Aber, dank der Erfindung des NotenstÀnders ging es auch ohne eigenes Halten

Es war ĂŒbrigens beruhigend zu wissen, dass in der NĂ€he jemand war, der ein Auge auf mich und meinen Nacken hatte. Zumindest hatte ich das GefĂŒhl als ob dem so war.

In der Woche drauf, am 22.11. sollten nun endlich die HWS Bilder aufgenommen werden. Und ich muss sagen, nach der ersten Höllenmaschine in der Stadt, war ich angenehm ĂŒberrascht von der modernen Ausstattung in Heli. Klar ist es kein VergnĂŒgen, wenn der Kopf so verkeilt und festgeschnallt wird, dass man sich nicht mehr bewegen kann, aber von der GerĂ€usch Kulisse war es angenehmer.

In der Befundung des Radiologen verstand ich nicht viele der verwendeten Vokabeln. Verdacht auf Bandscheiben Vorfall, eine andere Bandscheibe sah auch nicht ganz so schick aus, und irgendwas fand der Radiologe noch weniger schick als die Bandscheiben.

Hier sollte das erste Mal MS erwÀhnt werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s